Spedra kaufen – Was muss beachtet werden?

04. Juli 2014

spedra kaufenVielen Männern ist es peinlich, ihre Potenzprobleme von Mann zu Mann in einem persönlichen Gespräch mit dem Urologen offenzulegen, beispielsweise wenn Sie das Potenzmittel Spedra kaufen möchten. Doch das ist nicht alles: Auch mit einem Apotheker muss gesprochen werden, da die Medikamente nicht direkt von einem Arzt ausgehändigt werden – so, wie es bei Medikamenten eben üblich ist.

Nun stellen Sie sich einmal folgendes Szenario vor: Sie möchten in Ihrer Stamm-Apotheke Spedra kaufen und plötzlich steht ein Familienmitglied oder ein Arbeitskollege hinter Ihnen. Der Kauf von Potenzmitteln ist eine Situation, bei der kein Mann freiwillig ertappt werden möchte.

Seriöse Anbieter halten die Rezeptlicht ein. So bietet der Anbieter https://www.ferndiagnose.org/spedra-avanfil/  eine Rezeptausstellung per Ferndiagnose an.

Welche Alternativen gibt es?

Es gibt daher die elegante Möglichkeit, Spedra online zu bestellen. Die Bestellung erfolgt dabei durch eine lizenzierte Versandapotheke, die einer echten Apotheke in nichts nachsteht. Allerdings sollte man sich sicher sein, dass es sich auch um eine echte Apotheke handelt, die nur Originalware verschickt. Wir haben zu diesem Thema bereits einen Artikel verfasst, der Ihnen  ausführliche Hinweise gibt, wie Sie eine echte Online-Apotheke erkennen können.

Wer wenig Zeit hat und den Artikel nicht lesen möchte, dem können wir die wichtigsten Hinweise auch hier kurz darstellen:

  • Impressum muss vorhanden sein
  • Lizenzierte Versandapotheke im Apotheken-Register aufgeführt
  • Keine Schnäppchen-Aktionen
  • Kein unseriöses Webseiten-Design

Spedra kaufen ohne Rezept – geht das?

Wer Original-Spedra kaufen möchte, der wird ohne Rezept nicht auskommen. Die Bestellung in einer Versandapotheke erfolgt allerdings nicht rezeptfrei, wie viele Menschen fälschlicherweise glauben. Statt eines Arztbesuches, muss man bei einer Versandapotheke vor der Bestellung einen Fragebogen ausfüllen. Dieser Fragebogen dient als Ferndiagnose bzw. Anamnese. Ein Arzt wird sich den Fragebogen genau anschauen und daraufhin entscheiden, ob Spedra in diesem Fall verschrieben werden sollte oder nicht.

Der Preis liegt normalerweise etwas höher als beim Urologen, wenn man online Spedra kaufen möchte. Man muss allerdings bedenken, dass man hier den Arzt, den Versand und viele weitere Dienstleistungen mit bezahlt, die bei der Bestellung von Spedra anfallen. Im Endeffekt zahlt man also den selben Preis, wie bei einer normalen Apotheke. Man spart nicht, man zahlt aber auch nicht drauf.

A propos Preis: Wenn es um Medikamente geht, sollte man keine Schnäppchen machen wollen. Wenn ein Anbieter Medikamente in Rabatt- oder Schnäppchen-Aktionen anbietet, dann ist dieser höchst unseriös. Wer Spedra kaufen möchte, der sollte lieber etwas mehr zahlen und sich dafür sicher sein, dass er auch nur Originalware bekommt und keine billigen Fälschungen, die im Endeffekt sogar gesundheitsschädlich sein könnten.

Den Beipackzettel zu Spedra finden Sie wiederum hier.

Allgemeine Informationen über Spedra